Menu

Wahltagsbefragung - Exit Poll

Grundlage für Prognose und Hochrechnungen

Eine sorgfältig geplante und durchgeführte Wahltagsbefragung ist die beste Methode, ein Wahlergebnis zu prognostizieren, das Wahlverhalten der gesamten Wählerschaft und ausgewählter Teilgruppen zu erforschen und die Wanderungsbewegungen der Wähler gegenüber der vorangegangenen Wahl nachzuvollziehen. Gegenüber anderen Erhebungsverfahren zeichnet sich die Wahltagsbefragung durch eine Reihe von Besonderheiten aus: 

  • Ermittelt wird das tatsächliche Abstimmverhalten und nicht die Wahlabsicht.
  • Es sind hohe Fallzahlen und damit geringe Zufallsfehler möglich.
  • Es erfolgt eine unmittelbare Ansprache der Zielpersonen.
  • Es wird auf Grund des Erhebungsdesigns Nichtwähler eindeutig von Wähler getrennt.
  • Die Anonymität und der nachvollziehbare Zweck der Befragung führen zu einer hohen Antwortbereitschaft.
  • Auch die Wähler kleiner bzw. radikaler Parteien werden korrekt erfasst.

Einzige Beschränkung: 

  • Briefwähler werden in der Wahltagsbefragung nicht erfasst, sondern werden durch ein spezielles Schätzverfahren in der Prognose berücksichtigt.

Geschäftsführer

Michael Kunert

Geschäftsführer

T +49 30 53322 - 110indi@infratest-dimap.de