LänderTREND

Berlin Mai 2014 im Auftrag des RBB und der Berliner Morgenpost

Sonntagsfrage Abgeordnetenhauswahl Berlin

Sonntagsfrage Abgeordnetenhauswahl Berlin

Wahl- und Umfrageergebnisse Abgeordnetenhauswahl Berlin

Wahl- und Umfrageergebnisse Abgeordnetenhauswahl Berlin

Sonntagsfrage Abgeordnetenhauswahl
West- und Ostteil der Stadt

Sonntagsfrage Abgeordnetenhauswahl West- und Ostteil der Stadt

Zufriedenheit Berliner Senat

Zufriedenheit Berliner Senat

Zufriedenheit Berliner Senat (Zeitverlauf)

Zufriedenheit Berliner Senat (Zeitverlauf)

Politikerzufriedenheit Wowereit und Henkel

Politikerzufriedenheit Wowereit und Henkel

Politikerzufriedenheit Wowereit und Henkel
(Zeitverlauf)

Politikerzufriedenheit Wowereit und Henkel (Zeitverlauf)

SPD-Spitzenkandidat zur Abgeordnetenhauswahl 2016

SPD-Spitzenkandidat zur Abgeordnetenhauswahl 2016

Zukunft des Tempelhofer Feldes

Zukunft des Tempelhofer Feldes

Interesse an der Europawahl

Interesse an der Europawahl

Auswirkungen der deutschen EU-Mitgliedschaft für Berlin

Auswirkungen der deutschen EU-Mitgliedschaft für Berlin

Euro oder D-Mark?

Euro oder D-Mark?

Senat und Wowereit im Ansehenstief

Der rot-schwarze Senat steckt weiterhin im Ansehenstief. Zweieinhalb Jahre nach Amtsantritt sind sieben von zehn Berlinern (69 Prozent) unzufrieden mit der Regierungsarbeit. Nur jeder Vierte (25 Prozent; -9 zu Dezember) äußert sich positiv  - so wenige wie in der gesamten bisherigen Amtsperiode nicht. Die gegenüber Dezember gewachsene Kritik an der Arbeit der Landesregierung (+8) richtet sich nicht zuletzt auf die Senatsspitze. Klaus Wowereit überzeugt aktuell nur 26 Prozent der Hauptstädter, der zweitniedrigste Wert für den Regierenden Bürgermeister im BerlinTREND. Sein CDU-Stellvertreter im Senat, Frank Henkel, schneidet im Urteil der Berliner nur etwas besser ab. Jeder Dritte (32 Prozent; -3) ist mit der Arbeit des Innensenators zufrieden.

 

In der landespolitischen Stimmung bekommt vor allem die SPD die Kritik am Senat zu spüren. Bei einer Abgeordnetenhauswahl zum jetzigen Zeitpunkt kämen die Berliner Sozialdemokraten auf einen Stimmenanteil von 24 Prozent. Während die SPD 2 Punkte zum Februar verliert, legt die CDU im gleichen Umfang zu, so dass die Union in Berlin aktuell 28 Prozent in Aussicht hätten. Drittstärkste Kraft würde aktuell die Linke mit 18 Prozent (+4), gefolgt von den Grünen mit 16 Prozent (-2). Alle anderen Parteien würden derzeit an der 5-Prozenthürde scheitern, darunter die Piraten und die AfD (jeweils 4). Bei einem solchen Ausgang wäre in Berlin rechnerisch neben einer großen Koalition und einem linken Drei-Parteien-Bündnis auch ein Senat aus CDU und Grünen möglich.

 

Angesichts der Ansehensschwäche von Klaus Wowereit spricht sich nur jeder dritte SPD-Anhänger (34 Prozent) für eine erneute Spitzenkandidatur von Klaus Wowereit zur Abgeordnetenhauswahl 2016 aus. Sechs von zehn SPD-Anhängern plädieren stattdessen für einen neuen SPD-Spitzenkandidaten, wobei 26 Prozent eine Benennung noch in diesem Jahr, 33 Prozent eine Aufstellung im nächsten Jahr vorzieht.


Bebauung Tempelhofer Feld

 

Umstritten bleiben in der Hauptstadt die Pläne des Senats zur Bebauung des Tempelhofer Feldes, die am 25. Mai auch Gegenstand eines Volksentscheids sind. Gut jeder zweite Berliner (54 Prozent) lehnt jegliche Bebauung auf dem Gelände des früheren Flughafens ab und unterstützt die entsprechende Forderung einer Bürgerinitiative. Vier von zehn (39 Prozent) unterstützen eine Randbebauung wie sie der Senat für Tempelhof vorgesehen hat.

Untersuchungsanlage

Grundgesamtheit:Wahlberechtigte Bevölkerung in Berlin ab 18 Jahren

Stichprobe:Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe

Erhebungsverfahren:Computergestützte Telefoninterviews (CATI)

Fallzahl:1001 Befragte

Erhebungszeitraum:08.-12. Mai 2014

Fehlertoleranz:1,5* bis 3,5** Prozentpunkte
* bei einem Anteilswert von 5% ** bei einem Anteilswert von 50%

Durchführendes Institut:infratest dimap

Wahlforschung

Roberto Heinrich

Senior Projektleiter Meinungs- und Wahlforschung

roberto.heinrich @remove-this.infratest-dimap.de