Menu

WahlREPORT

Infratest dimap Wahlanalyse zur 17. Wahl des Hessischen Landtags

Welche Faktoren waren ausschlaggebend dafür, dass die CDU massiv an Stimmen einbüßen musste? Worauf ist das gute Abschneiden der Sozialdemokraten zurückzuführen? Warum konnten die Grünen als einzige Oppositionspartei keine Stimmen hinzugewinnen? Warum schaffte die Linkspartei zum ersten Mal den Sprung in den Landtag? Der Infratest dimap WahlREPORT zur 17. Wahl des Hessischen Landtags gibt Antwort. Mit ihm erhalten Sie eine umfassende Analyse des Urnengangs vom 27. Januar 2008. >

Endergebnis
Landtagswahl 2008
Hessen

Endergebnis Landtagswahl 2008 Hessen

Gewinne und Verluste
Landtagswahl 2008
Hessen

Gewinne und Verluste Landtagswahl 2008 Hessen

Sitzverteilung
Landtagswahl 2008
Hessen

Sitzverteilung Landtagswahl 2008 Hessen

Endergebnis
Landtagswahl 2008
Hessen

Endergebnis Landtagswahl 2008 Hessen

Gewinne und Verluste
Landtagswahl 2008
Hessen

Gewinne und Verluste Landtagswahl 2008 Hessen

Sitzverteilung
Landtagswahl 2008
Hessen

Sitzverteilung Landtagswahl 2008 Hessen

Der WahlREPORT analysiert die Stimmung in Hessen unmittelbar vor der Wahl. Er beschreibt die wichtigsten Wanderungsbewegungen gegenüber dem Urnengang von 2003. Er erklärt, wie die Parteien in einzelnen Bevölkerungsgruppen und Hessischen Landesteilen abgeschnitten haben sowie welche Themen und Wahlmotive bestimmend waren. Mit einer wahlhistorischen Analyse hilft der WahlREPORT darüber hinaus bei der Einordnung des Hessischen Wahlausgangs.

Ausgewertet werden die Ergebnisse einer ARD-Vorwahlerhebung mit 1.000 befragten Hessischen Wahlberechtigten in der Woche vor der Wahl, die Resultate der ARD-Wahltagsbefragung vom 27. Januar unter 21.536 Wählern in 150 Hessischen Stimmbezirken sowie Aggregatdaten zu 55 Wahlkreisen.

 

Wahlforschung

Anja Miriam Simon

Senior Projektleiterin Meinungs- und Wahlforschung

anja.simon @infratest-dimap.de