Menu

ARD-DeutschlandTREND

Vor dem Hintergrund der aktuellen bundespolitischen Agenda sehen die Deutschen vier Themen für die Bundestagswahl als bedeutsam an: eine sichere und bezahlbare Energiewende, die Euro-Stabilität,... >

ARD-DeutschlandTREND

Die auf dem Koalitionsgipfel Anfang der Woche vereinbarten Beschlüsse zur Abschaffung der Praxisgebühr (88 Prozent) und dem Rentenzuschlag für Geringverdiener (85 Prozent) finden in der Bevölkerung... >

ARD-DeutschlandTREND

Die Nominierung von Peer Steinbrück als Kanzlerkandidat der SPD stößt auf große Zustimmung: Zwei Drittel (66 Prozent) der Bundesbürger trauen Steinbrück zu, dass er die Aufgaben eines Bundeskanzlers... >

ARD-DeutschlandTREND

Sechs von zehn halten Steinbrück für guten Kanzlerkandidaten Die Entscheidung der SPD-Spitze zur K-Frage ist mit der Benennung von Peer Steinbrück gefallen: 58 Prozent der Bundesdeutschen und 75... >

ARD-DeutschlandTREND

Die Flugbegleiter der Lufthansa können bei ihrem Arbeitskampf mit dem Verständnis von drei Vierteln der Bundesbürger (75 Prozent) rechnen. Lediglich jeder Fünfte (21 Prozent) hält die... >

ARD-DeutschlandTREND

Die Krisendiplomatie der letzten Wochen hat bei den Bundesbürgern nicht wesentlich zur Beruhigung beigetragen. Mit 84 Prozent ist weiterhin die große Mehrheit der Deutschen davon überzeugt, dass der... >

ARD-DeutschlandTREND

Nach Meinung einer großen Mehrheit der Bevölkerung ist die Euro- und Schuldenkrise noch längst nicht ausgestanden. 85 Prozent rechnen damit, dass uns der schlimmste Teil der Krise noch bevorsteht.... >

ARD-DeutschlandTREND

Beim so genannten Betreuungsgeld bleiben die Deutschen bei ihrer ablehnenden Haltung: Nur 29 Prozent sprechen sich für die geplante Zahlung an Eltern von Kleinkindern aus, die keinen Kita-Platz in... >

ARD-DeutschlandTREND

Wenige Wochen vor der Fußball-EM steht die ukrainische Regierung wegen des Umgangs mit der inhaftierten ehemaligen Regierungschefin Julia Timoschenko unter Druck. Drei Viertel der Deutschen (74... >

„Kurs Backbord!“ – aus Sicht der Wahlberechtigten segeln die Piraten im linken Parteienspektrum

Die Piraten wehren sich gegen die Verortung ihrer Partei auf dem Links-Rechts-Schema. Diese Zuschreibung sei nicht mehr zeitgemäß, da wo die Piraten sind, sei „vorne“. Das erinnert sehr an das... >
Wahlforschung

Heiko Gothe

Projektdirektor Meinungs- und Wahlforschung

heiko.gothe @infratest-dimap.de