Menu

ARD-DeutschlandTREND

April 2012

Klare Mehrheit für Erhöhung der Pendlerpauschale

Klare Mehrheit für Erhöhung der Pendlerpauschale

Klare Mehrheit für Preisregulierung an den Tankstellen

Klare Mehrheit für Preisregulierung an den Tankstellen

Mehrheit sieht Betreuungsgeld kritisch

Mehrheit sieht Betreuungsgeld kritisch

Mehr als jeder Zweite befürwortet Schlecker-Transfergesellschaft

Mehr als jeder Zweite befürwortet Schlecker-Transfergesellschaft

Verhinderung der Schlecker-Transfergesellschaft: Drei Viertel gehen von negativen Folgen für die FDP aus

Verhinderung der Schlecker-Transfergesellschaft: Drei Viertel gehen von negativen Folgen für die FDP aus

FDP: Mehrheit glaubt nicht an eine Trendwende

FDP: Mehrheit glaubt nicht an eine Trendwende

Was müsste die FDP tun, um wieder mehr Anhänger zu gewinnen?

Was müsste die FDP tun, um wieder mehr Anhänger zu gewinnen?

Einzug in den nächsten Bundestag: FDP nein, Piratenpartei ja

Einzug in den nächsten Bundestag: FDP nein, Piratenpartei ja

Votum für Piraten drückt Kritik am etablierten Politikbetrieb aus

Votum für Piraten drückt Kritik am etablierten Politikbetrieb aus

Aussagen zur Piratenpartei (Piraten-Anhänger)

Aussagen zur Piratenpartei (Piraten-Anhänger)

Piraten: Mehrheit geht nicht von einem dauerhaften Erfolg aus

Piraten: Mehrheit geht nicht von einem dauerhaften Erfolg aus

Sonntagsfrage: Piraten bei 10 Prozent, FDP verharrt bei 3 Prozent

Sonntagsfrage: Piraten bei 10 Prozent, FDP verharrt bei 3 Prozent

Sonntagsfrage (West/Ost)

Sonntagsfrage (West/Ost)

Politikerzufriedenheit: Merkel verteidigt Spitzenposition, Rösler mit Minusrekord

Politikerzufriedenheit: Merkel verteidigt Spitzenposition, Rösler mit Minusrekord

Politikerzufriedenheit II

Politikerzufriedenheit II

Zufriedenheit mit Philipp Rösler: Zeitverlauf

Zufriedenheit mit Philipp Rösler: Zeitverlauf

Politikerzufriedenheit III

Politikerzufriedenheit III

Klare Mehrheit für Erhöhung der Pendlerpauschale

Klare Mehrheit für Erhöhung der Pendlerpauschale

Klare Mehrheit für Preisregulierung an den Tankstellen

Klare Mehrheit für Preisregulierung an den Tankstellen

Mehrheit sieht Betreuungsgeld kritisch

Mehrheit sieht Betreuungsgeld kritisch

Mehr als jeder Zweite befürwortet Schlecker-Transfergesellschaft

Mehr als jeder Zweite befürwortet Schlecker-Transfergesellschaft

Verhinderung der Schlecker-Transfergesellschaft: Drei Viertel gehen von negativen Folgen für die FDP aus

Verhinderung der Schlecker-Transfergesellschaft: Drei Viertel gehen von negativen Folgen für die FDP aus

FDP: Mehrheit glaubt nicht an eine Trendwende

FDP: Mehrheit glaubt nicht an eine Trendwende

Was müsste die FDP tun, um wieder mehr Anhänger zu gewinnen?

Was müsste die FDP tun, um wieder mehr Anhänger zu gewinnen?

Einzug in den nächsten Bundestag: FDP nein, Piratenpartei ja

Einzug in den nächsten Bundestag: FDP nein, Piratenpartei ja

Votum für Piraten drückt Kritik am etablierten Politikbetrieb aus

Votum für Piraten drückt Kritik am etablierten Politikbetrieb aus

Aussagen zur Piratenpartei (Piraten-Anhänger)

Aussagen zur Piratenpartei (Piraten-Anhänger)

Piraten: Mehrheit geht nicht von einem dauerhaften Erfolg aus

Piraten: Mehrheit geht nicht von einem dauerhaften Erfolg aus

Sonntagsfrage: Piraten bei 10 Prozent, FDP verharrt bei 3 Prozent

Sonntagsfrage: Piraten bei 10 Prozent, FDP verharrt bei 3 Prozent

Sonntagsfrage (West/Ost)

Sonntagsfrage (West/Ost)

Politikerzufriedenheit: Merkel verteidigt Spitzenposition, Rösler mit Minusrekord

Politikerzufriedenheit: Merkel verteidigt Spitzenposition, Rösler mit Minusrekord

Politikerzufriedenheit II

Politikerzufriedenheit II

Zufriedenheit mit Philipp Rösler: Zeitverlauf

Zufriedenheit mit Philipp Rösler: Zeitverlauf

Politikerzufriedenheit III

Politikerzufriedenheit III

Angesichts der gestiegenen Treibstoffpreise fordern die Bundesbürger Abhilfe von der Politik. So findet der Vorschlag zur Erhöhung der Pendlerpauschale ebenso den Beifall einer deutlichen Mehrheit der Bundesbürger (70 Prozent) wie eine stärkere staatliche Regulierung der Benzinpreise (75 Prozent). Lediglich ein Fünftel (20 Prozent) vertritt die Ansicht, man sollte die Preisentwicklung bei Benzin und Diesel dem freien Wettbewerb überlassen.

 

Zwei weitere Themen sorgten in den vergangenen Tagen für heftige Diskussionen. Das auch innerhalb der Unions-Parteien heftig diskutierte Betreuungsgeld für Eltern, die ihre Kinder zuhause betreuen, wird von einer knappen Mehrheit der Bevölkerung (54 Prozent) abgelehnt. 42 Prozent befürworten dessen Einführung. Und die ebenfalls umstrittene und trotz intensiver Bemühungen gescheiterte Gründung einer Transfergesellschaft für die Beschäftigten der insolventen Drogeriemarktkette Schlecker ist nicht nur in der Politik, sondern auch in der Bevölkerung umstritten. Bei einer knappen Mehrheit von 53 Prozent der Bevölkerung hätte die Einrichtung einer Transfergesellschaft Zustimmung gefunden, 43 Prozent lehnen dies ab.

 

Nach ihrem Wahlerfolg im Saarland streben die Piraten den Einzug in weitere Parlamente an. Allerdings glaubt nur ein Drittel, dass der Erfolg der Piraten anhält. Aus Sicht der Bevölkerung sind die Piraten nach wie vor eine Partei, deren Wahlerfolge sich aus der Kritik am etablierten Politikbetrieb speisen. Knapp sieben von zehn sehen die Piraten als Denkzettel-Partei (67 Prozent) und fast ebenso viele als Alternative für bisherige Nichtwähler (64 Prozent). Die Rolle als politisches Sprachrohr der Jüngeren schreiben ihr 54 Prozent aller Deutschen zu. Die Hälfte (49 Prozent) attestiert den Piraten darüber hinaus, dass sie für eine offenere und transparentere Politik sorgen, wovon die eigenen Anhänger in großer Mehrheit überzeugt sind. Jeder zweite Deutsche würde den Einzug der Piraten in den Bundestag begrüßen.

 

Im Unterscheid dazu fände lediglich eine Minderheit (36 Prozent) den Wiedereinzug der FDP in den nächsten Bundestag gut. Sechs von zehn würden dies bedauern und zwei Drittel (68 Prozent) gehen auch davon aus, dass die Liberalen im Herbst 2013 an der 5-Prozenthürde scheitern werden. Auf personeller Ebene muss die FDP den bisher niedrigsten Zustimmungswert für Parteichef Philipp Rösler verkraften (17 Prozent).

 

Die positive Resonanz auf die Piraten und die anhaltende Kritik an der FDP schlägt sich auch in der politischen Stimmung nieder: Die Piraten kämen derzeit auf 10 Prozent (+3) – ihr bisher bester Wert im ARD-DeutschlandTREND. Währenddessen verharrt die FDP im Stimmungstief bei 3 Prozent. Die Union bliebe stärkste Kraft mit 35 Prozent (-2). Die SPD erreicht aktuell 27 Prozent (-1). Die Grünen kämen erneut auf 14 Prozent. Die Linkspartei liegt stabil bei 7 Prozent.

Untersuchungsanlage

Grundgesamtheit:Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren

Stichprobe:Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe

Erhebungsverfahren:Computergestützte Telefoninterviews (CATI)

Fallzahl:1.005 Befragte
Sonntagsfrage: 1.505 Befragte

Erhebungszeitraum:02. bis 03. April 2012
Sonntagsfrage: 02. bis 03. April 2012

Fehlertoleranz:1,4* bis 3,1** Prozentpunkte
* bei einem Anteilswert von 5%
** bei einem Anteilswert von 50%

Durchführendes Institut:Infratest dimap

Wahlforschung

Heiko Gothe

Projektdirektor Meinungs- und Wahlforschung

heiko.gothe @infratest-dimap.de