Menu

Weitere bundesweite Umfragen

Letzte Ergebnisse

Bundeswehr: Mehrheit lehnt Ausweitung der Auslandseinsätze ab

ARD-Morgenmagazin

Auftraggeber: ARD-Morgenmagazin

Bundeswehr: Mehrheit lehnt Ausweitung der Auslandseinsätze ab

Die neue Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat angekündigt, die Auslandseinsätze der Bundeswehr in internationalen Krisengebieten auszubauen. In der deutschen Bevölkerung findet dieses Vorhaben jedoch mehrheitlich keine Zustimmung: 61 Prozent lehnen es ab. Lediglich ein knappes Drittel (30 Prozent) befürwortet die Ausweitung von Auslandseinsätzen. Zwischen den Anhängern der einzelnen Parteien fällt die Ablehnung zwar unterschiedlich stark, jedoch durchweg mehrheitlich kritisch aus. Dies gilt für die Unions- (52 Prozent) und Grünen-Anhänger (58 Prozent), noch stärker aber für die Anhängerschaft der SPD (63 Prozent) und der Linkspartei (76 Prozent).

 

Aufgaben des ADAC: Bevölkerung wünscht sich Schwerpunkt bei der Pannenhilfe 

Der ADAC steht wegen der Manipulationen beim Autopreis „Gelber Engel“ in der öffentlichen Diskussion. Kritiker werfen dem Automobilclub vor, sich mit zahlreichen Zusatzangeboten von seiner eigentlichen Aufgabe entfernt zu haben. Die meisten Deutschen folgen dieser Kritik: Zwei Drittel (67 Prozent) meinen, der ADAC solle sich stärker auf die Pannenhilfe für Autofahrer konzentrieren. Lediglich ein Viertel (24 Prozent) findet es richtig, dass der Automobilclub z.B. Finanzdienstleistungen anbietet und Autos vermietet.


Untersuchungsanlage

Grundgesamtheit:Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren

Stichprobe:Repräsentative Zufallsauswahl / Dual-Frame

Erhebungsverfahren:Computergestützte Telefoninterviews (CATI)

Fallzahl:1.014 Befragte

Erhebungszeitraum:27. bis 29. Januar 2014

Fehlertoleranz:1,4* bis 3,1** Prozentpunkte
* bei einem Anteilswert von 5%
** bei einem Anteilswert von 50%

Durchführendes Institut:Infratest dimap