Weitere bundesweite Umfragen

Letzte Ergebnisse

Zweifel am Sparpaket

Bericht aus Berlin

Auftraggeber: Bericht aus Berlin

Das vom Bundeskabinett beschlossene Sparpaket trifft in der Bevölkerung auf große Skepsis: nur 5 Prozent erwarten, dass die vorgestellten Maßnahmen ihr Sparziel wirklich erreichen, 93 Prozent rechnen dagegen mit weiteren Belastungen. Die soziale Ausgwogenheit des Sparpakets stellen momentan acht von zehn Bürgern in Frage. Allein in den Reihen der FDP überwiegt die Ansicht, die Regierungsmaßnahmen seien insgesamt sozial ausgewogen. Ein höherer Spitzensteuersatz findet den Zuspruch von zwei Dritteln der Deutschen. Angesichts der fortgesetzten koalitionsinternen Streitigkeiten glaubt gut die Hälfte der Bürger nicht, dass Schwarz-Gelb bis zum Ende der Legislaturperiode halten wird. 40 Prozent erwarten kein vorzeitiges Ende. Mit Blick auf die anstehende Bundespräsidentenwahl rechnen 54 Prozent dem Kandiaten von SPD und Grünen, Joachim Gauck, trotz der bestehenden Mehrheitsverhältnisse in der Bundesversammlung durchaus Chancen aus.


Untersuchungsanlage

Grundgesamtheit:Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren

Stichprobe:Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe

Erhebungsverfahren:Computergestützte Telefoninterviews (CATI)

Fallzahl:1.000 Befragte

Erhebungszeitraum:9. - 10. Juni 2010

Fehlertoleranz:1,4* bis 3,1** Prozentpunkte
* bei einem Anteilswert von 5%
** bei einem Anteilswert von 50%

Durchführendes Institut:Infratest dimap