HessenTREND Februar 2021

im Auftrag des HR

Geteilte Meinungen zum hessischen Corona-Krisenmanagement

Die Zufriedenheit mit dem Corona-Krisenmanagement ist in Deutschland zuletzt zurückgegangen. In Hessen halten sich Zuspruch und Kritik am Corona-Krisenkurs aktuell etwa die Waage: 48 Prozent der Wahlberechtigten sind zufrieden mit dem Corona-Krisenmanagement der Landesregierung, 50 Prozent äußern sich negativ. Der Zuspruch zum Krisenkurs der Landesexekutive überwiegt in den Reihen der hessischen Koalitionsparteien CDU (65 Prozent) und Grünen (57 Prozent) sowie bei den SPD-Anhängern (55 Prozent). Während das Krisenmanagement unter den Anhängern der Linken (50:50 Prozent) auf ein geteiltes Echo stößt, sind die Kritiker bei den Wählern von FDP (33:67 Prozent) und AfD (24:72 Prozent) in der Mehrzahl.

Corona-Krisenmanagement: Kritik an Schul- und Kitabetreuung und Impforganisation

An den von der Landesregierung ergriffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie stören sich die Wahlberechtigten im zweiten Lockdown am wenigsten. Hier überwiegt das positive Urteil (55:44 Prozent). Beim Schutz der Altersheime in der Pandemie halten sich Zuspruch und Kritik die Waage (41:40 Prozent). Dagegen können die Organisation der angelaufenen Corona-Impfungen (31:58 Prozent) sowie des Schulunterrichts und von Kita-Betreuungsangeboten (23:59 Prozent) die Mehrheit der Hessen jeweils nicht überzeugen.

Sonntagsfrage Landtagswahl: CDU-Werte gehen zurück, AfD und Sonstige legen zu

In der landespolitischen Stimmung hinterlässt die Kritik am Corona-Krisenmanagement Spuren. Nachdem die CDU im vergangenen Jahr nach Ausbruch der Pandemie in den Wahlabsichten der Hessen deutlich zulegte, gehen ihre Sonntagsfragenwerte zurück. Nach 34 Prozent Anfang Dezember hätte die CDU im Bundesland aktuell einen Wähleranteil von 32 Prozent in Aussicht. Die Grünen könnten momentan mit 21 Prozent (-1) rechnen. Sie büßen leicht an Rückhalt ein, ebenso die hessischen Sozialdemokraten, die derzeit auf 17 Prozent kämen. Die AfD legt gegenüber Dezember zu und käme aktuell auf 10 Prozent. Die FDP käme wie zum Jahresende auf 7 Prozent, die Linke auf 6 Prozent. Alle anderen Parteien hätten zusammen einen Anteil von 7 Prozent in Aussicht.

Hessen

Sonntagsfrage

Übersicht & Zeitverlauf

Studieninformation
Grundgesamtheit

Wahlberechtigte Bevölkerung in Hessen

Stichprobe

Repräsentative Zufallsauswahl

Erhebungsverfahren

Telefoninterviews (CATI)

Fallzahl

1001 Befragte

Erhebungszeitraum

18. bis 23. Februar 2021

Schwankungsbreite

liegt mit 95 prozentiger Wahrscheinlichkeit
bei einem Anteilswert von 5 Prozent bei unter 1,4 bzw.
bei einem Anteilswert von 50 Prozent bei unter 3,1 Prozentpunkten.

© infratest dimap

Das könnte Sie auch interessieren
rbb und Berliner Morgenpost
ARD-DeutschlandTREND
Tweets by @infratestdimap
19.06.2021, 09:45

Retweet@BMgrafik: Berlintrend: Welche politischen Probleme in der Stadt die Berliner am wichtigsten finden und welcher Partei sie an ehesten ei…