PoliTREND Rheinland-Pfalz Februar 2021

Repräsentative Studie im Auftrag des SWR

Zwei Wochen vor der Landtagswahl: SPD und CDU in Rheinland-Pfalz Kopf-an-Kopf

In gut zwei Wochen wird in Rheinland-Pfalz ein neuer Landtag gewählt. Wer als stärkste Kraft durchs Ziel geht, ist derzeit noch offen. Aktuell liegen SPD und CDU in der politischen Stimmung fast gleichauf, der Abstand hat sich im Vergleich zu Januar spürbar verringert. Wenn bereits am Sonntag Landtagswahl wäre, hätte die SPD 30 Prozent in Aussicht. Sie kann sich gegenüber Januar um 2 Prozentpunkte verbessern. Die CDU verliert im selben Zeitraum 2 Punkte, käme aktuell auf 31 Prozent.
Die Grünen würden mit 12 Prozent ebenfalls schwächer als zu Jahresbeginn abschneiden (-3 Punkte), wären aber klar drittstärkste Kraft und würden sich gegenüber ihrem Ergebnis von 2016 (damals 5,3 Prozent) deutlich verbessern.
Die AfD käme auf 9 Prozent (+1 im Vergleich zu Januar), die FDP auf 7 Prozent (+1). Alle anderen Parteien wären derzeit nicht im Mainzer Landtag vertreten, darunter die Linke (3 Prozent) und die Freien Wähler, die mit 4 Prozent aktuell nahe an der Mandatsschwelle liegen. Die sonstigen Parteien kämen zusammen genommen auf 4 Prozent. Bei diesem Ergebnis hätte die Ampel-Koalition weiterhin eine Mehrheit.

SPD mit Ministerpräsidentin Dreyer personell deutlich im Vorteil

Personell ist die SPD mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer gut aufgestellt. Wenn die Rheinland-Pfälzer ihre Ministerpräsidentin oder ihren Ministerpräsidenten direkt wählen könnten, würde sich mehr als die Hälfte der Bürgerinnen und Bürger (56 Prozent) für Malu Dreyer entscheiden. Sie liegt damit deutlich vor ihrem Herausforderer Christian Baldauf, den sich aktuell ein gutes Viertel (28 Prozent) im Amt des Ministerpräsidenten wünscht. Die CDU ist mit Baldauf etwas schwächer aufgestellt als unmittelbar vor der letzten Landtagswahl mit der damaligen Spitzenkandidatin Julia Klöckner (34 Prozent, vgl. Rheinland-Pfalz vor der Landtagswahl im März 2016).

Außerdem finden Sie im aktuellen Politrend folgende Themen:

  • Zufriedenheit Landesregierung leicht rückläufig, SPD-geführte Landesregierung bevorzugt
  • Sachpolitisch punktet die SPD im Bereich Soziales und Corona, CDU in Wirtschaftsfragen
  • Covid-19 Pandemie: Die Hälfte zufrieden mit Corona-Krisenmanagement

Bestellen können Sie die vollständige Publikation hier.

Kontakt
Anja Miriam Simon

Rheinland-Pfalz

Sonntagsfrage

Übersicht & Zeitverlauf

Studieninformation
Grundgesamtheit

Wahlberechtigte Bevölkerung in Rheinland-Pfalz

Stichprobe

Repräsentative Zufallsauswahl

Erhebungsverfahren

Telefoninterviews (CATI)

Fallzahl

1000 Befragte

Erhebungszeitraum

19. bis 23. Februar 2021

Schwankungsbreite

liegt mit 95 prozentiger Wahrscheinlichkeit
bei einem Anteilswert von 5 Prozent bei unter 1,4 bzw.
bei einem Anteilswert von 50 Prozent bei unter 3,1 Prozentpunkten.

© infratest dimap

Das könnte Sie auch interessieren
Tweets by @infratestdimap
02.12.2021, 21:20

Retweet@tagesschau: ARD-DeutschlandTrend: Mehrheit für Impfpflicht und härtere Regeln https://t.co/Kt4Ia5M15k#DeutschlandTrend#Umfrage#Sonnt