PoliTREND Rheinland-Pfalz Januar 2021

Repräsentative Studie im Auftrag des SWR

Covid-19 Pandemie: Mehrheit der Bürger für Beibehaltung oder Verschärfung des Lockdowns, Impfbereitschaft hoch

Bis mindestens Ende Januar gilt in Deutschland ein verschärfter Lockdown zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Die Regularien werden von der Hälfte der Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz (50 Prozent) insgesamt als angemessen bewertet und erfahren damit etwas höhere Akzeptanz als die tendenziell etwas „weicheren“ Maßnahmen, die noch im Dezember galten (+8 Prozentpunkte). Ein knappes Drittel würde sich ein noch restriktiveres Vorgehen wünschen (30 Prozent, -15) – diese Einschätzung ist im Vergleich zum Dezember vor dem Hintergrund der verschärften Maßnahmen zurückgegangen. Etwas stärker als zum Jahresende wird hingegen kritisiert, dass die Regelungen zu weit gehen (17 Prozent, +7). Mit dem Corona-Krisenmanagement der Landesregierung ist eine Mehrheit (54 Prozent) der Bürger zufrieden. Das Regierungshandeln wird von den Anhängern aller Parteien, mit Ausnahme der AfD, mehrheitlich gestützt.

Eine entscheidende Rolle bei der Eindämmung der Corona-Pandemie kommt der aktiven Immunisierung der Bevölkerung zu. Vier Fünftel der Bevölkerung (81 Prozent) sind zeigen sich offen für eine Impfung. Etwas mehr als die Hälfte (58  Prozent) gibt aktuell an, sich auf jeden Fall, ein weiteres Viertel (23 Prozent) wahrscheinlich impfen lassen möchte. Die Impfbereitschaft steigt mit dem Alter und ist insbesondere unter Bürgern über 65 Jahren hoch. Insgesamt zeigen sich damit ähnlich viele Bürger in Rheinland-Pfalz offen für eine Impfung wie bundesweit (81:75 Prozent, vgl. DeutschlandTREND Januar).

Bei der Beurteilung der Organisation der Impfungen in Rheinland-Pfalz überwiegt die Kritik das Lob: Ein Drittel (33 Prozent) ist mit der Organisation des Impfens sehr oder eher zufrieden, 41 Prozent hingegen weniger oder überhaupt nicht. Ein Viertel (24 Prozent) kann oder möchte sich hier kein Urteil erlauben.

Mehr als die Hälfte der Bürger blickt mit Zuversicht ins Wahljahr

Trotz der mit der Covid-19 Pandemie verbundenen Sorgen blickt mehr als die Hälfte der Bürgerinnen und Bürger (58 Prozent) optimistisch auf die Verhältnisse im Bundesland. Ein Drittel (34 Prozent) ist eher beunruhigt. Zum Auftakt des Wahljahres ist die Zuversicht damit etwas höher als vor fünf Jahren: Im Januar 2016, zwei Monate vor der letzten Landtagswahl, äußerte sich die Hälfte (50 Prozent) zuversichtlich, 43 Prozent blickten dagegen mit Sorge in das thematisch von der Flüchtlingskrise geprägte Jahr.

Wichtigste politische Probleme: Covid-19 Pandemie und Bildung

Bei den politischen Problemen, die die Rheinland-Pfälzer zu Jahresbeginn besonders bewegen, stehen die Corona-Pandemie (45 Prozent) und - damit verbunden - bildungspolitische Fragen (36 Prozent) ganz oben auf der Themenagenda. Mit deutlichem Abstand folgen Mobilität und Verkehr (11 Prozent), Wirtschaft (11 Prozent), Umweltschutz und Klimawandel (10 Prozent) und Gesundheit (9 Prozent), die für jeweils rund jeden zehnten Bürger zentral sind.

Außerdem finden Sie folgende Themen im aktuellen Politrend:

  • Sonntagsfrage: Politische Stimmung weitgehend stabil, Mehrheit für Ampel-Koalition
  • CDU-Vorsitz: Merz leicht im Vorteil, unter Unionsanhängern deutlicher
  • Große Zufriedenheit mit Landesregierung und insbesondere Ministerpräsidentin Dreyer

Bestellen können Sie die vollständige Publikation hier.

 

 

 

Kontakt
Anja Miriam Simon

Rheinland-Pfalz

Sonntagsfrage

Übersicht & Zeitverlauf

Studieninformation
Grundgesamtheit

Wahlberechtigte Bevölkerung in Rheinland-Pfalz

Stichprobe

Repräsentative Zufallsauswahl

Erhebungsverfahren

Telefoninterviews (CATI)

Fallzahl

1001 Befragte

Erhebungszeitraum

08. bis 12. Januar 2021

Schwankungsbreite

liegt mit 95 prozentiger Wahrscheinlichkeit
bei einem Anteilswert von 5 Prozent bei unter 1,4 bzw.
bei einem Anteilswert von 50 Prozent bei unter 3,1 Prozentpunkten.

© infratest dimap

Das könnte Sie auch interessieren
rbb und Berliner Morgenpost
ARD-DeutschlandTREND
Tweets by @infratestdimap
19.06.2021, 09:45

Retweet@BMgrafik: Berlintrend: Welche politischen Probleme in der Stadt die Berliner am wichtigsten finden und welcher Partei sie an ehesten ei…