Rheinland-PfalzTREND September 2021

Repräsentative Studie im Auftrag des SWR

Bundestagswahl: SPD auch in Rheinland-Pfalz im Stimmungshoch

Die Unterstützung für die Union war in den vergangenen Wochen bundesweit rückläufig, die SPD dagegen im Aufwind. Auch in Rheinland-Pfalz hat sich das politische Stimmungsbild im Vergleich zu Juli deutlich verändert. Lag die CDU im Sommer noch klar vor der SPD, sind nun die Sozialdemokraten, wie aktuell im Bund, im Vorteil. Wenn bereits am Sonntag Bundestagswahl wäre, könnte die CDU - die mit einer Ausnahme bislang bei allen Bundestagswahlen in Rheinland-Pfalz stärkste Partei war – nur mit 23 Prozent der Stimmen rechnen. Sie läge nach einem Verlust von 7 Prozentpunkten aktuell hinter der SPD, die mit ähnlich großen Zugewinnen (+8) und 30 Prozent stärkste politische Kraft wäre.

Die Grünen, die sich in Rheinland-Pfalz aufgrund der strukturkonservativen Prägung des Bundeslandes grundsätzlich schwer tun, würden schwächer abschneiden als im Juli (13 Prozent, -4). Die AfD könnte derzeit mit 10 Prozent (-1) der Stimmen rechnen, die FDP nach Zugewinnen mit 11 Prozent (+2). Die Linke läge bei unverändert 4 Prozent, die Freien Wähler nach einem leichten Plus ebenfalls bei 4 Prozent (+1). Die sonstigen Parteien kämen zusammen genommen auf 5 Prozent.

Außerdem finden Sie im aktuellen Politrend folgende Themen zur Bundespolitik:

  • Kanzler-Direktwahl: Scholz mit großem Vorsprung, Laschet verliert an Unterstützung
  • Kritik an der amtierenden Regierung überwiegt
  • Wechselstimmung: SPD-geführte Regierung knapp vorn

Landespolitik:

  • Landespolitische Stimmung: SPD klar stärkste Kraft
  • Zufriedenheit mit der Arbeit der Landesregierung überwiegt
  • Flutkatastrophe: Hälfte der Bürger übt Kritik am Krisenmanagement der Landesregierung
  • Corona-Krise: Mehrheit für Impfpflicht – zumindest für bestimmte Berufsgruppen

Bestellen können Sie die vollständige Publikation hier.

Kontakt
Anja Miriam Simon

Rheinland-Pfalz

Sonntagsfrage

Übersicht & Zeitverlauf

Studieninformation
Grundgesamtheit

Wahlberechtigte in Rheinland-Pfalz

Erhebungsmethode

Zufallsbasierte Telefon- und Online Befragung

Fallzahl

1.160 Befragte
(756 Telefoninterviews und 404 Online-Interviews)

Erhebungszeitraum

02. bis 07. September 2021

Schwankungsbreite

2* bis 3** Prozentpunkte

* bei einem Anteilswert von 10%
** bei einem Anteilswert von 50%

© infratest dimap

Das könnte Sie auch interessieren
ARD-Morgenmagazin
Tweets by @infratestdimap
25.10.2021, 08:39

Retweet@Westpol: NRW-Trend: SPD nach Bundestagswahl auch in NRW im Stimmungshoch und erstmals seit 2017 stärkste Kraft. CDU verliert nach Abstu…