Menu

Weitere bundesweite Umfragen

Letzte Ergebnisse

Corona-Pandemie: Zurückhaltung gegenüber weiteren Lockerungen / Zur Fortsetzung der Bundesliga-Saison

Auftraggeber: ARD-Morgenmagazin

Corona-Pandemie: Zurückhaltung gegenüber weiteren Lockerungen

 

Vor einer Woche haben sich Kanzleramt und Ministerpräsidenten auf weitere Lockerungen von coronabedingten Alltagseinschränkungen geeinigt. Unmittelbar vor der Einigung sprachen sich 54 Prozent der Bundesbürger gegenüber der Politik für eine größere Lockerung von Maßnahmen aus, 41 Prozent dagegen für ein Festhalten an bestehende Einschränkungen. Gegenüber weitergehenden Normalisierungsschritten geben sich die Bundesbürger aktuell erst einmal wieder etwas zurückhaltender: 40 Prozent stehen solchen positiv gegenüber. 56 Prozent äußern sich demgegenüber eher ablehnend und plädieren für die Beibehaltung der derzeit bestehenden Einschränkungen. Eine fortgesetzte Lockerung von Maßnahmen auch in den kommenden Wochen unterstützen weiterhin vor allem die Anhänger von FDP (63 Prozent) und AfD (61 Prozent).

 

 

 

31 Prozent halten Fortsetzung der Bundesliga-Saison für richtig, 56 Prozent nicht

 

Vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs der Fußball-Bundesliga äußert sich mehr als die Hälfte der Bundesbürger kritisch: 56 Prozent halten die Fortsetzung der Bundesliga zum jetzigen Zeitpunkt für falsch. 31 Prozent für richtig. Auch unter denjenigen, die sich für die kommenden Wochen deutliche Lockerungen bei den Corona-Maßnahmen wünschen, gibt es keinen überwältigenden Zuspruch zur Fortsetzung des Liga-Betriebs: Von ihnen unterstützen 40 Prozent eine Wiederaufnahme der Saison, 45 Prozent äußern Zweifel.

 


Studieninformation

Grundgesamtheit:Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren

Stichprobe:Repräsentative Zufallsauswahl / Dual-Frame (Festnetz- und Mobilfunkstichprobe)

Erhebungsverfahren:Telefoninterviews (CATI)

Fallzahl:1.074 Befragte

Erhebungszeitraum:12. bis 13. Mai 2020

Schwankungsbreite:liegt mit 95 prozentiger Wahrscheinlichkeit
bei einem Anteilswert von 5 Prozent bei unter 1,4 bzw.
bei einem Anteilswert von 50 Prozent bei unter 3,1 Prozentpunkten.

Durchführendes Institut:infratest dimap