Menu

Weitere bundesweite Umfragen

Letzte Ergebnisse

Jeder Zweite achtet stärker auf gesunde Ernährung

ARD-Morgenmagazin

Auftraggeber: ARD-Morgenmagazin

Jeder Zweite achtet stärker auf gesunde Ernährung als vor fünf Jahren

 

Jeder zweite Bundesbürger (49 Prozent) ist der Ansicht, dass er heute stärker auf eine gesunde Ernährung achtet als noch vor fünf Jahren. Fast ebenso viele (45 Prozent) können keine wesentliche Veränderung in ihrem Ernährungsverhalten feststellen. 6 Prozent achten nach eigenen Angaben heute weniger darauf, sich gesund zu ernähren. Stärker achten vor allem Frauen, formal höher Gebildete, Personen mit höherem Einkommen und die 18-34Jährigen auf eine gesunde Ernährungsweise.

 

 

 

Greta Thunberg hinterlässt mehrheitlich keinen nachhaltigen Eindruck

 

Sieben von zehn Deutschen haben Ihre persönliche Einstellung zu Klima- und Umweltfragen aufgrund von Greta Thunberg und den Schülerdemonstrationen Fridays for Future nicht (41 Prozent) oder kaum (31 Prozent) verändert. Jeder Vierte wurde dagegen stark (17 Prozent) oder sehr stark (7 Prozent) von der jungen Aktivistin und der von ihr initiierten Klimabewegung in seinen Einstellungen beeinflusst. Besonders AfD-, FDP- und Unions-Anhänger zeigen sich unbeeindruckt von der Umwelt- und Klimabewegung. Unter Anhängern der Grünen hat die junge Schwedin am meisten Eindruck hinterlassen: gut vier von zehn (43 Prozent) haben ihre Einstellung zu Klima- und Umweltfragen verändert.

 


Studieninformation

Grundgesamtheit:Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren

Stichprobe:Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe

Erhebungsverfahren:Telefoninterviews (CATI)

Fallzahl:1.063 Befragte

Erhebungszeitraum:20. bis 21. August 2019

Schwankungsbreite:liegt mit 95 prozentiger Wahrscheinlichkeit
bei einem Anteilswert von 5 Prozent bei unter 1,4 bzw.
bei einem Anteilswert von 50 Prozent bei unter 3,1 Prozentpunkten.

Durchführendes Institut:infratest dimap