Aktuelle bundesweite Umfragen

Letzte Ergebnisse

Große Mehrheit der Bürger für verstärkte Videoüberwachung

ARD-Morgenmagazin

Ausweitung der Videoüberwachung auf öffentlichen Plätzen und in Bahnhöfen

Ausweitung der Videoüberwachung auf öffentlichen Plätzen und in Bahnhöfen

Ausgaben für Weihnachtsgeschenke

Ausgaben für Weihnachtsgeschenke

Ausgaben für Weihnachtsgeschenke nach Haushaltsnettoeinkommen

Ausgaben für Weihnachtsgeschenke nach Haushaltsnettoeinkommen

Der gescheiterte Bombenanschlag am Bonner Hauptbahnhof hat eine Diskussion über  die Verstärkung der Videoüberwachung an Bahnhöfen und öffentlichen Plätzen ausgelöst. Vier Fünftel der Deutschen (81 Prozent) befürworten eine Ausweitung, lediglich ein Fünftel (18 Prozent) lehnen dies ab.
In allen Parteianhängerschaften findet mehr Videoüberwachung mehrheitlich Zustimmung.

Ausgaben für Weihnachtsgeschenke

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit. Ein gutes Fünftel der Deutschen (22 Prozent) gibt bis zu 100 Euro dafür aus. Nahezu jeder Zweite (43 Prozent) kauft Waren im Wert von 100 bis 300 Euro, weitere 17 Prozent bis zu 500 Euro. Immerhin jeder Zehnte investiert sogar mehr als 500 Euro in die weihnachtlichen Präsente.
Dabei sind die Ausgaben für die Geschenke naturgemäß stark vom verfügbaren Einkommen abhängig. Auf der einen Seite gibt knapp jeder Zweite mit einem Haushaltsnettoeinkommen über 3.000 Euro mehr als 500 Euro aus. Bei einem Einkommen unter 1.500 Euro ist der durchschnittliche finanzielle Wert der Geschenke weniger als halb so hoch.

Studieninformation
Grundgesamtheit

Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren

Stichprobe

Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe

Erhebungsverfahren

Computergestützte Telefoninterviews (CATI)

Fallzahl

1.000 Befragte

Erhebungszeitraum

18. bis 19. Dezember 2012

Schwankungsbreite

1,4* bis 3,1** Prozentpunkte
* bei einem Anteilswert von 5%
** bei einem Anteilswert von 50%

© infratest dimap