Aktuelle bundesweite Umfragen

Letzte Ergebnisse

Große Mehrheit für Verschärfung des Sexualstrafrechts bei Vergewaltigung

ARD-Morgenmagazin

Verschärfung des Sexualstrafrechts bei Vergewaltigung

Verschärfung des Sexualstrafrechts bei Vergewaltigung

Verschärfung des Sexualstrafrechts bei Vergewaltigung
(nach Geschlecht)

Verschärfung des Sexualstrafrechts bei Vergewaltigung (nach Geschlecht)

Verschärfung des Sexualstrafrechts bei Vergewaltigung
(nach Parteianhängern)

Verschärfung des Sexualstrafrechts bei Vergewaltigung (nach Parteianhängern)

Welches Land wird Fußball-Europameister?

Welches Land wird Fußball-Europameister?

Große Mehrheit für Verschärfung des Sexualstrafrechts bei Vergewaltigung

Fast neun von zehn Deutschen (86 Prozent) sprechen sich für eine Verschärfung des Sexualstrafrechts bei Vergewaltigungen aus, bei dem ein eindeutiges „Nein“ des Opfers ausreichen soll, um den Täter zu bestrafen. Diese deutliche Befürwortung ist in allen Bevölkerungsgruppen und Parteianhängerschaften festzustellen. Nur jeder Zehnte (10 Prozent) ist der Meinung, es solle bei der bisherigen Gesetzeslage bleiben, nach der sich das Opfer körperlich zur Wehr setzen muss, damit die Tat juristisch als Vergewaltigung gilt.

Bei Frauen (90 Prozent) ist die Unterstützung für die Gesetzesverschärfung noch stärker ausgeprägt als bei Männern (82 Prozent).

 

Fußball-EM: Mehrheit der Deutschen traut DFB-Elf den Titelgewinn zu

Die Mehrheit der Bundesbürger ist überzeugt, dass die deutsche Nationalmannschaft Europameister wird: 59 Prozent trauen der DFB-Elf den Titelgewinn bei der Europameisterschaft in Frankreich zu. Sieben Prozent erwarten, dass Gastgeber Frankreich den EM-Pokal holen wird. An einen spanischen Turniersieg glauben 6 Prozent der Bundesbürger. Vier Prozent rechnen damit, dass Italien Europameister wird. Allen anderen Mannschaften wird kaum oder gar keine Chance auf den Titelgewinn eingeräumt.

Studieninformation
Grundgesamtheit

Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren

Stichprobe

Repräsentative Zufallsauswahl / Dual-Frame (Festnetz- und Mobilfunkstichprobe)

Erhebungsverfahren

Telefoninterviews (CATI)

Fallzahl

1.000 Befragte

Erhebungszeitraum

13. bis 15. Juni 2016

Schwankungsbreite

1,4* bis 3,1** Prozentpunkte
* bei einem Anteilswert von 5%
** bei einem Anteilswert von 50%

© infratest dimap