Menu

Weitere bundesweite Umfragen

Letzte Ergebnisse

Mehrheit fände Einführung einer Vermögenssteuer gut

ARD-Morgenmagazin

Auftraggeber: ARD-Morgenmagazin

Mehrheit fände Einführung einer Vermögenssteuer gut

 

Die SPD hat auf Ihrem Parteitag am Wochenende beschlossen, sich für die Einführung einer Vermögenssteuer einzusetzen. Besteuert werden sollen Vermögen über 2 Millionen Euro. Sieben von zehn Bundesbürgern (72 Prozent) fänden es gut, eine solche Vermögensabgabe einzuführen. Ein Viertel (25 Prozent) hält dagegen wenig von den SPD-Plänen.

 

Großen Anklang findet der SPD-Vorschlag bei den eigenen Anhängern. Auch in den Reihen der Linken und der Grünen fänden große Mehrheiten die Einführung einer Vermögenssteuer gut. Unter Anhängern der Unionsparteien, der AfD und der FDP überwiegt zwar ebenfalls die Zustimmung, eine Vermögensabgabe ist aber umstrittener.

 

Vorweihnachtszeit: Zwischen Besinnlichkeit und Stress

 

Die eine Hälfte der Bundesbürger (44 Prozent) empfindet die Vorweihnachtszeit eher als besinnlich, für die andere Hälfte (43 Prozent) steht eher der Stress im Vordergrund. Während Erwerbstätige und die mittleren Altersgruppen zwischen 35 und 49 Jahren die Wochen vor Weihnachten mehrheitlich als stressig empfinden, steht für Rentner und über 65-Jährige eher die Besinnlichkeit im Vordergrund.

 

 

 


Studieninformation

Grundgesamtheit:Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland

Stichprobe:Repräsentative Zufallsauswahl / Dual-Frame (Festnetz- und Mobilfunkstichprobe)

Erhebungsverfahren:Telefoninterviews (CATI)

Fallzahl:1.038 Befragte

Erhebungszeitraum:10.-11. Dezember 2019

Schwankungsbreite:liegt mit 95 prozentiger Wahrscheinlichkeit
bei einem Anteilswert von 5 Prozent bei unter 1,4 bzw.
bei einem Anteilswert von 50 Prozent bei unter 3,1 Prozentpunkten.

Durchführendes Institut:infratest dimap