Menu

Weitere bundesweite Umfragen

Letzte Ergebnisse

Mehrheit hält Seehofer für keine gute Besetzung als Innenminister

ARD-Morgenmagazin

Auftraggeber: ARD-Morgenmagazin

Mehrheit hält Seehofer für keine gute Besetzung als Innenminister

Sechs von zehn Deutschen (59 Prozent) halten Horst Seehofer für keine gute Besetzung als Minister des Inneren, für Bau und Heimat. Das sind 8 Prozentpunkte mehr als nach seinem Amtsantritt im April dieses Jahres. Demgegenüber sind etwa drei von zehn Deutschen (28 Prozent) der Ansicht, dass der CSU-Vorsitzende eine gute Besetzung für das Innenresort ist, ein Rückgang um 11 Prozentpunkte. Während die Anhänger der AfD überwiegend hinter Seehofer stehen, äußern sich die Anhänger aller anderen Parteien mehrheitlich kritisch zur aktuellen Besetzung des Innenministeriums, das gilt auch für die Anhänger der Union.

Jeder Zweite sieht mehr Geld für sozialen Wohnungsbau als wirksamste Maßnahme zur Entspannung des Mietmarkts

Knapp die Hälfte der Deutschen (46 Prozent) ist der Ansicht, dass mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau die wirksamste staatliche Maßnahme ist, um die Lage auf dem Mietmarkt zu entspannen. An die Wirksamkeit der „Mietpreisbremse“ glaubt jeder vierte Bürger (26 Prozent). Eine stärkere Förderung des privaten Wohnungsbaus (13 Prozent) sowie direkte finanzielle Unterstützung von Mietern durch Wohngeld (8 Prozent) werden dagegen nur von Wenigen als wirksame Maßnahmen gegen den Wohnungsmangel wahrgenommen.


Studieninformation

Grundgesamtheit:Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren

Stichprobe:Repräsentative Zufallsauswahl / Dual-Frame (Festnetz- und Mobilfunkstichprobe)

Erhebungsverfahren:Telefoninterviews (CATI)

Fallzahl:1.035 Befragte

Erhebungszeitraum:17. bis 19. September 2018

Schwankungsbreite:liegt mit 95 prozentiger Wahrscheinlichkeit
bei einem Anteilswert von 5 Prozent bei unter 1,4 bzw.
bei einem Anteilswert von 50 Prozent bei unter 3,1 Prozentpunkten.

Durchführendes Institut:infratest dimap