Aktuelle bundesweite Umfragen

Letzte Ergebnisse

Rückblick 2020 & Ausblick 2021

ARD-Morgenmagazin

Rückblick fällt durchwachsen aus: Für die Hälfte der Menschen in Deutschland war 2020 kein gutes Jahr

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu und rückblickend äußert sich gut die Hälfte der Deutschen eher negativ: Für 51 Prozent war 2020 persönlich kein gutes Jahr, für 46 Prozent überwiegen persönlich eher die guten Seiten.

Damit fällt der Rückblick im Jahr, das stark durch die Corona-Pandemie geprägt war, deutlich verhaltener aus als sonst: Ende 2016 beispielsweise hatten 71 Prozent das ausgehende Jahr positiv, 26 Prozent negativ beurteilt. 

Ausblick: Zwei Drittel blicken zuversichtlich ins neue Jahr

Gut zwei Drittel der Deutschen (67 Prozent) blicken mit Zuversicht auf das kommende Jahr, drei von zehn (31 Prozent) sind eher beunruhigt. Die Zuversicht steigt mit dem verfügbaren Haushaltsnettoeinkommen und sinkt mit dem Alter. Unabhängig davon, ob alt oder jung, West oder Ost, Mann oder Frau: in allen Bevölkerungsgruppen überwiegt die Zuversicht gegenüber der Skepsis.

Damit ist der Ausblick ins Jahr 2021 etwas positiver als in früheren Jahren: Ende 2018 beispielsweise waren 60 Prozent eher zuversichtlich, 38 Prozent eher beunruhigt.

Studieninformation
Grundgesamtheit

Wahlberechtigte in Deutschland

Stichprobe

Repräsentative Zufallsauswahl / Dual-Frame (Festnetz- und Mobilfunkstichprobe)

Erhebungsverfahren

Telefoninterviews (CATI)

Fallzahl

1004 Befragte

Erhebungszeitraum

07. bis 09. Dezember 2020

Schwankungsbreite

liegt mit 95 prozentiger Wahrscheinlichkeit
bei einem Anteilswert von 5 Prozent bei unter 1,4 bzw.
bei einem Anteilswert von 50 Prozent bei unter 3,1 Prozentpunkten.

© infratest dimap