Menu

Weitere bundesweite Umfragen

Letzte Ergebnisse

Mehrheit befürwortet ärztliche Sterbehilfe

Report Mainz

Auftraggeber: Report Mainz

Vier Fünftel der Deutschen sind der Ansicht, dass es Ärzten erlaubt sein sollte, Schwerstkranke beim Suizid zu unterstützen. Nur 16 Prozent sprechen sich grundsätzlich gegen ärztliche Sterbehilfe aus.

 

Das aktuell geltende Gesetz, wonach Ärzten bei wiederholter Sterbehilfe Freiheitsstrafen drohen, stößt mehrheitlich auf Ablehnung: Zwei Drittel finden es schlecht, dass Ärzte deshalb unter Strafe gestellt werden. Ein knappes Viertel befürwortet das Gesetz.

 

 

 


Studieninformation

Grundgesamtheit:Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren

Stichprobe:Repräsentative Zufallsauswahl / Dual-Frame (Festnetz- und Mobilfunkstichprobe)

Erhebungsverfahren:Telefoninterviews (CATI)

Fallzahl:1.007 Befragte

Erhebungszeitraum:18. - 20. Februar 2020

Schwankungsbreite:liegt mit 95 prozentiger Wahrscheinlichkeit
bei einem Anteilswert von 5 Prozent bei unter 1,4 bzw.
bei einem Anteilswert von 50 Prozent bei unter 3,1 Prozentpunkten.

Durchführendes Institut:infratest dimap