Menu

Weitere bundesweite Umfragen

Letzte Ergebnisse

Wenig Mitleid für Guttenberg

Hart aber fair

Auftraggeber: Hart aber fair

Einen Tag nach dem Rücktritt Guttenbergs überwiegt unter den Bundesbürgern die Meinung, dass die Entscheidung des CSU-Politikers letztlich richtig war. Einen kompletten Rückzug Guttenbergs aus der Politik wünscht sich eine Mehrheit jedoch nicht. Drei Viertel der Deutschen gehen auch davon aus, dass sich zu Guttenberg nach einer Pause wieder für die Rückkehr in die Politik entscheiden wird. Während der Umgang der Union und auch der Wissenschaft mit zu Guttenberg mehrheitlich als fair bezeichnet wird, kritisieren die Bürger das Verhalten von Opposition und Medien im Falle Guttenbergs. Mitleid empfinden die Deutschen allerdings nicht mit dem zurückgetretenen Politiker. Guttenbergs Nachfolger Thomas de Maiziere halten vier von zehn für geeignet für das Amt des Bundesverteidigungsminister, zwei von zehn haben dagegen Zweifel. Sehr viele Bundesbürger tun sich allerdings schwer, hierzu ein Urteil abzugeben.


Studieninformation

Grundgesamtheit:Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren

Stichprobe:Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe

Erhebungsverfahren:Computergestützte Telefoninterviews (CATI)

Fallzahl:501 Befragte

Erhebungszeitraum:02. März 2011

Schwankungsbreite:1,9* bis 4,4** Prozentpunkte
* bei einem Anteilswert von 5%
** bei einem Anteilswert von 50%

Durchführendes Institut:Infratest dimap