Menu

Journalistenseminar der ARD.ZDF medienakademie

Kooperation mit infratest dimap

Mehrmals im Jahr veranstaltet die ARD.ZDF medienakademie ein Seminar zur Weiterbildung von ARD-Journalisten zum Thema Wahlforschung. In Kooperation mit infratest dimap werden Journalisten, die in der Wahlberichterstattung aktiv sind, im richtigen Umgang mit Umfrage- und Wahlergebnissen geschult. Im Rahmen dieser dreitägigen Seminare werden Methoden und Möglichkeiten der Wahlforschung, aber auch die Grenzen der Aussagekraft erhobener Daten aufgezeigt. Darüber hinaus werden die wichtigsten Ergebnisse und Trends der Wahlforschung vermittelt. 

 

Die Schwerpunkte des Trainings sind:

  • Meinungsumfragen: Wie sie entstehen und wie genau sie sind
  • Wählerverhalten: Parteibindung, Stamm-, Wechsel- und Protestwähler, Politikverdrossenheit, Wahlmüdigkeit und Wahlenthaltung
  • Methodische Grundlagen der Wahlberichterstattung: Stichprobenbildung, Vorwahlumfragen, Wahltagsbefragungen, Hochrechnungen, Wählerwanderung

Diese Seminare werden seit 1997 durchgeführt. Die Konzeption des Seminars stammt von Dr. Gerd Depenbrock, Leiter des ARD Hörfunkstudios Berlin, und Wolfgang Hartenstein, Historiker und Sozialwissenschaftler. Seit 2008 leiten die Seminare Dr. Gerd Depenbrock und Dr. Stefan Merz, Projektdirektor Wahlberichterstattung bei infratest dimap.

In zahlreichen Vorträgen vermitteln die Mitarbeiter von infratest dimap die Grundlagen der Wahlforschung. Neben Einblicken in die Praxis anhand von Beispielen und Übungen, werden auch die häufigsten Missverständnisse und Fehlinterpretationen im Bereich der Wahlforschung aufgezeigt.

 

Aktuelle Termine, weitere Informationen und Anmeldungsmöglichkeiten finden Sie unter

 

ARD.ZDF medienakademie

Wahlberichterstattung

Dr. Stefan Merz

Projektdirektor Wahlen

stefan.merz @remove-this.infratest-dimap.de