Aktuelle bundesweite Umfragen

Letzte Ergebnisse

8. Mai: Tag der Befreiung

infratest dimap

Heute vor genau 75 Jahren trat die Kapitulation der deutschen Wehrmacht in Kraft. Der fast sechs Jahre dauernde und Millionen Menschenleben kostende Zweite Weltkrieg endete damit zumindest in Europa – und mit ihm die Schreckensherrschaft des Nationalsozialismus. 

Regelmäßig wird vor und am 8. Mai die Frage diskutiert, ob der Tag für die Menschen in Deutschland heute eher als Befreiung oder als Niederlage wahrgenommen wird. 

Wie schon 2005 (damals: 76 Prozent), so ist auch aktuell die große Mehrheit der Wahlberechtigten, nämlich 77 Prozent der Ansicht: der 8. Mai ist für sie eher ein Tag der Befreiung. Nur 5 Prozent verbinden mit dem 8. Mai eine Niederlage, unter den Anhängern der AfD sind es immerhin 31 Prozent.

 

Studieninformation
Grundgesamtheit

Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren

Stichprobe

Repräsentative Zufallsauswahl / Dual Frame (Festnetz- und Mobilfunkstichprobe)

Erhebungsverfahren

Telefoninterviews (CATI)

Fallzahl

967 Befragte

Erhebungszeitraum

6.-7. Mai 2020

Schwankungsbreite

liegt mit 95 prozentiger Wahrscheinlichkeit
bei einem Anteilswert von 5 Prozent bei unter 1,4 bzw.
bei einem Anteilswert von 50 Prozent bei unter 3,1 Prozentpunkten.

© infratest dimap