Aktuelle bundesweite Umfragen

Letzte Ergebnisse

Legalisierung von Cannabis

Deutscher Hanfverband

Eine Legalisierung von Cannabis gewinnt bei den Bundesbürgern an Rückhalt, bleibt aber weiterhin umstritten. Die eine Hälfte (46 Prozent) präferiert aktuell die Beibehaltung des in Deutschland bestehenden Cannabis-Verbots. Die andere Hälfte (49 Prozent) könnte sich damit anfreunden, wenn Cannabis in Deutschland legal und reguliert erhältlich wäre. Damit gibt es auch weiterhin keine absolute Mehrheit für eine Legalisierung.

Nach wie vor findet ein legalisierter Cannabis-Zugang am ehesten bei den jüngeren Bundesbürgern Unterstützung (58:36 Prozent), ebenso bei Männern (55:40 Prozent) und formal Bessergebildeten (58:38 Prozent). Ablehnend äußern sich dagegen insbesondere Ältere ab 65 Jahren (61:35 Prozent), Frauen (52:43 Prozent) sowie formal Niedriggebildete (58:37 Prozent).

Deutlichen Zuspruch findet ein legalisierter Cannabis-Zugang unter den Anhängern der Grünen (72:23 Prozent). Aber auch unter den Anhängern der FDP gibt es mittlerweile eine Mehrheit für die Legalisierung (55:40 Prozent). Gegen eine Legalisierung sprechen sich insbesondere die Anhänger der Unionsparteien aus (68:31 Prozent). Die Anhänger von SPD und AfD sind in der Sache weniger eindeutig positioniert.

Studieninformation
Grundgesamtheit

Wahlberechtigte in Deutschland

Erhebungsmethode

Zufallsbasierte Telefon- und Online-Befragung

Fallzahl

1.211 Befragte (792 Telefoninterviews und 419 Online-Interviews)

Erhebungszeitraum

26. bis 27. Oktober 2021

Schwankungsbreite

2* bis 3** Prozentpunkte

* bei einem Anteilswert von 10%
** bei einem Anteilswert von 50%

© infratest dimap