Menu

Weitere bundesweite Umfragen

Letzte Ergebnisse

Thema: Deutsche Bahn

SWR

Auftraggeber: SWR

Große Mehrheit für eine prinzipielle Wende in der Verkehrspolitik

 

78 Prozent der Deutschen befürworten eine prinzipielle Wende in der Verkehrspolitik – weg von der Straße und hin zur Schiene. 19 Prozent sind gegen eine solche Verkehrswende. Eine Stärkung des Schienenverkehrs findet bei den Anhängern aller Parteien mehrheitlich Zuspruch – am meisten bei den Anhängern der Grünen (96 Prozent), am wenigsten bei den Anhängern der AfD (62 Prozent).

 

Gemischtes Urteil zur Deutschen Bahn

 

Der weit verbreiteten Präferenz, den Verkehr zukünftig auf die Schiene zu verlagern, steht ein gemischtes Urteil über die aktuellen Leistungen der Deutschen Bahn gegenüber. Während jeder Dritte (34 Prozent) zu einem positiven Urteil kommt, sind etwa vier von zehn Befragten (38 Prozent) mit den Leistungen der Deutschen Bahn eher unzufrieden oder sehr unzufrieden.

 

Privatisierung der Bahn war aus Sicht der Deutschen ein Fehler

 

Vor 25 Jahren wurde der Staatsbetrieb Deutsche Bahn zum privatrechtlichen Konzern umgewandelt und es entstand die Deutsche Bahn AG. Rund die Hälfte der Deutschen (51 Prozent) hält dies rückblickend für einen Fehler, 29 Prozent sind gegenteiliger Auffassung.

 


Studieninformation

Grundgesamtheit:Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren

Stichprobe:Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe

Erhebungsverfahren:Telefoninterviews (CATI)

Fallzahl:1.009 Befragte

Erhebungszeitraum:20. bis 22. Mai 2019

Schwankungsbreite:liegt mit 95 prozentiger Wahrscheinlichkeit
bei einem Anteilswert von 5 Prozent bei unter 1,4 bzw.
bei einem Anteilswert von 50 Prozent bei unter 3,1 Prozentpunkten.

Durchführendes Institut:infratest dimap