Menu

ARD-DeutschlandTREND

Studienanlage

Mit dem ARD-DeutschlandTREND ermittelt infratest dimap im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT jeden Monat das aktuelle politische Meinungsbild in der Bundesrepublik. Der DeutschlandTREND basiert auf einer repräsentativen Telefonbefragung von rund 1.000 Wahlberechtigten in Deutschland (700 West, 300 Ost). Speziell für die Sonntagsfrage werden rund 1.500 Wahlberechtigte befragt. Seit Anfang 2013 basiert der ARD-DeutschlandTREND auf einem Dual-Frame-Sample,  d.h. die Stichprobe enthält auch Mobilfunknummern. Der Anteil an Festnetznummern beträgt 60%, der Anteil an Mobilfunknummern 40%. Damit ist garantiert, dass auch Personen einbezogen werden, die nur bzw. vorrangig per Mobiltelefon erreichbar sind.

 

Die Befragung umfasst in der Regel knapp 20 Fragen zur politischen Stimmung und zur Bewertung von Themen, Personen und Parteien. Angaben zur Person des Befragten schließen die Erhebung ab. Im unmittelbaren  Vorfeld von Bundestagswahlen und als Reaktion auf wichtige politische Ereignisse erscheint der ARD-DeutschlandTREND außerhalb des monatlichen Rhythmus als ARD-DeutschlandTREND extra.

 

Inhalte des ARD-DeutschlandTREND

 

Ausführliche schriftliche Analyse (ca. 20 Seiten) inkl. Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse

 

Umfangreicher Tabellenteil mit Ergebnisdarstellung für 30 Teilgruppen, u.a. nach

  •     Alter
  •     Geschlecht
  •     Tätigkeit und Beruf
  •     Bildung
  •     Region
  •     Parteipräferenz

Dokumentation    

  •     Anlage der Studie, Erhebungszeitraum, Stichprobenumfang etc.
  •     Fragebogen
  •     Fehlertoleranztabelle

 

Der Versand erfolgt nach der Veröffentlichung in den ARD-Tagesthemen bzw. in den beteiligten Tageszeitungen.

Wahlforschung

Heiko Gothe

Projektdirektor Meinungs- und Wahlforschung

heiko.gothe @infratest-dimap.de